Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Umweltpakt Bayern

Die Natur schenkt uns ihre Schönheit - wir ihr unsere Liebe!

Was ist der Umweltpakt?

Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Freiwilligkeit, Übernahme von Eigenverantwortung beim Umweltschutz sowie kooperatives Handeln zählen seit der Erstunterzeichnung 1995 zum Grundverständnis des Charakters von Zusagen und Erklärungen im Umweltpakt. Dahinter steht die gemeinsame Überzeugung von Staat und Wirtschaft, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen. Mit beispielhaften und gemeinsamen Projekten von Staat und Wirtschaft soll der Umweltpakt sichtbar machen, dass Ökonomie und Ökologie keine Gegensätze sind, sondern gemeinsam zur Sicherung von Arbeitsplätzen und Wohlstand in einer intakten Umwelt beitragen.



Was zeichnet einen Umweltpakt-Betrieb aus?

Umweltpakt-Betriebe

  • sind überzeugt, dass zu handeln besser ist als nur zu reden
  • wollen, dass auch unsere Kinder in einer gesunden Welt leben können und
  • bekennen sich zur Zukunftsverantwortung für unsere Heimat.

Dazu erbringen sie freiwillige Umweltleistungen, um unter anderem

  • den Klimawandel zu begrenzen und zu bewältigen
  • die Energiewende voranzubringen
  • ihre Energieeffizienz zu verbessern
  • Rohstoffe effizient und nachhaltig zu nutzen
  • im Zukunftsmarkt Umwelttechnologien Potenziale zu bündeln
  • die biologische Vielfalt zu fördern und
  • ein umweltorientiertes Management im Unternehmen zu stärken.

Gerhard Brunner

Umwelt- und Energieberatung

Charlottenhof 1
92421 Schwandorf
Tel. 09431 885-304
Fax 09431 885-302
gerhard.brunner--at--hwkno.de