Pressemitteilungen Januar 2021

Pressemitteilungen der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz im Januar 2021.

 
In den unmittelbar von den Schließungen betroffenen Handwerksbereichen, vor allem in den Handwerken für den privaten Bereich, aber auch im Kraftfahrzeuggewerbe, sind die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise massiv.

Pandemie trifft Handwerksbetriebe erheblich

Konjunkturbericht 4. Quartal 2020

Im 4. Quartal 2020 haben sich die Geschäftslage und die Zukunftserwartungen vieler ostbayerischer Handwerksbetriebe im Vergleich zum Vorquartal verschlechtert.


Handwerkskammerpräsident Dr. Georg Haber (re.) und HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger (li.) fordern einen klaren Fahrplan für die Zeit nach dem Lockdown.

Belastungsgrenze überschritten

Handwerkskammer fordert Perspektiven für Betriebe

Die Lage für das Handwerk und den Mittelstand ist ernst. Eine Perspektive für Betriebe ist drigend notwendig.


Handwerkskammerpräsident Dr. Georg Haber (re.) und HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger (li.) fordern Verbesserungen bei den Corona-Finanzhilfen.

Kein Blendwerk

Handwerkskammer fordert echte Wirtschaftshilfen für Betriebe

Handwerkskammer fordert Verbesserungen bei den Corona-Finanzhilfen.


Für viele Anschaffungen im Bereich Digitalisierung und IT-Sicherheit können kleine Betriebe das Förderprogramm Digitalbonus nutzen.

Für die digitale Welt rüsten

Förderprogramm "Digitalbonus Bayern" geht in die Verlängerung bis 2023

Förderfähig sind Investitionen, die entweder den Digitalisierungsgrad steigern oder den IT-Sicherheitsgrad erhöhen.


Imagekampagne Pefektion ist vor allem eine Haltung - Laura Schönberger

Regensburger Konditormeisterin dabei

Aktuell macht das Handwerk mit seiner Imagekampagne wieder deutschlandweit auf sich aufmerksam.

Die Imagekampagne des deutschen Handwerks präsentiert im Jahr 2021 neue Gesichter. "Echte Handwerker" aus ganz Deutschland zeigen ihr Handwerk, passend zum Claim "Wir wissen, was wir tun.".


Stellt gern Dinge auf den Kopf: Keramikerin Alexa Voigtlaender ist mit ihrem Betrieb [hantwerck] ständig im Wandel.

Der gute Ton

Im Gespräch mit Alexa Voigtlaender, Keramikerin und Inhaberin von [hant-werck] in Regensburg

Ihr Geschäftsmodell: Der Ladenverkauf, ein Online-Shop, Auftragsarbeiten und Töpferkurse.


Projektleiterin Katja Mikus (li.) mit Katharina Baier (re.) als Verbundkoordinatorinnen und Moderatorinnen der virtuellen Abschlussveranstaltung.

Fachkräftezentren Handwerk

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel

Die Fachkräftezentren Handwerk sind zentrale Anlaufstellen für Handwerksunternehmer und Beschäftigte zum Thema Personal.