Die beiden Umschüler mit ihren Gratulanten.
HWK
Tobias Knauer (li.), Leiter des Bildungszentrums Amberg, gratulierte zusammen mit den Ausbildern Matthias Ertl (3. v. li.) und Josef Bartmann (5. v. li.) sowie Stefanie Neufeld, Geschäftsstellenleiterin Agentur für Arbeit Amberg (re.) den Umschülern Michèl Röder (2. v. li.) und Marcel Weigert.

Neustart in einer schwierigen Zeit

Zwei Teilnehmer schließen ihre Umschulung zum Feinwerkmechaniker erfolgreich ab

17. September 2021

Nicht einmal eine Pandemie konnte sie von ihrem beruflichen Neustart abhalten: Michèl Röder aus Amberg und Marcel Weigert aus Kümmersbruck, Landkreis Amberg-Sulzbach, haben ihre Umschulung zum Feinwerkmechaniker mit Fachrichtung Maschinenbau im Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Amberg abgeschlossen. Rund 3.500 Unterrichtsstunden absolvierten die Teilnehmer. Laut Tobias Knauer, dem Leiter des Bildungszentrums, blieben beide Umschüler trotz coronabedingter Pausen hoch motiviert.

Von Mini-Bauteilen bis zu Spezialanfertigungen

Die Liebe zum Detail zeichnet den Beruf des Feinwerkmechanikers aus: Sie fertigen kleinste Bauteile an – für Motorsport, Raumfahrt, computergesteuerte Werkzeugmaschinen oder hochempfindliche Gerätekomponenten, wie Messgeräte für die Wetterbeobachtung oder Greifwerkzeuge an Montagerobotern. Sie bauen aber auch ganze Maschinen wie Spezial-Erntegeräte für die Landwirtschaft oder Sondermaschinen für die Serienfertigung von Alltagsgegenständen. Zu den Inhalten der Ausbildung gehören Fertigkeiten wie Drehen, Bohren, Fräsen und das Kennenlernen der vier gängigsten Schweißverfahren Gas, E-Hand, WIG und MAG. Außerdem war in die Umschulungsmaßnahme die Ausbildung zur "CNC-Fachkraft (HWK)" mit staatlich anerkannter Fachkraftprüfung integriert.

Gute Basis für einen Neuanfang

Die beruflichen Aussichten der Absolventen sieht Stefanie Neufeld, die Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit, positiv: "Ihnen stehen alle Türen offen." Die Nachfrage nach Fachkräften im Metallbereich sei nach wie vor groß. Die Absolventen könnten entweder als Fachkraft Karriere machen, sich zum Meister weiterbilden, um selbst ein Unternehmen zu führen oder sich auf einen Teilbereich spezialisieren.



 Ansprechpartner

Tobias Knauer
Leiter Bildungszentrum

Tel. 09621 6020-0
Fax 09621 6020-141
tobias.knauer--at--hwkno.de



 Downloads



 Weitere Informationen

www.hwkno.de/amberg
www.hwkno-bildung.de



 Nächste Umschulung

Umschulung zum Feinwerkmechaniker
2. November 2021 bis 17. Oktober 2023
im Bildungszentrum in Amberg

Knauer Tobias Fotowerkstatt Gahr

Tobias Knauer

Leiter Bildungszentrum

Fuggerstraße 16-18
92224 Amberg
Tel. 09621 6020-0
Fax 09621 6020-141
tobias.knauer--at--hwkno.de