Ehrung der Meisterbesten der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz.
Fotostudio Kraus
Für ihre hervorragenden Leistungen in der Meisterprüfung überreichten HWK-Präsident Dr. Georg Haber (2. Reihe, 1. v. re.) und Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger (2. Reihe, 1. v. li.) an 18 junge Handwerksmeister eine Ehrenurkunde samt Medaille. Es gratulierten auch das Präsidium und die Geschäftsführung der Handwerkskammer.

Jahrgangsbeste Handwerksmeister geehrt

Handwerkskammer übergibt in Straubing Urkunden an Meisterbeste

17. Mai 2019

Für ihre Leistungen in der Meisterprüfung ehrte die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz heute 18 junge Handwerksmeister des Jahrgangs 2018/2019 im Sparkassensaal in Straubing mit einer Ehrenurkunde samt Medaille. Sie haben in der Meisterprüfung in ihrem jeweiligen Beruf als Beste abgeschnitten. Um den drei Meisterinnen und 15 Meistern zu gratulieren, kamen auch zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

Meister erwartet eine vielversprechende Zukunft

Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, betonte die glänzenden Zukunftsaussichten im Handwerk, die aufgrund der vollen Auslastung des Handwerks besser denn je seien. Das Handwerk gewährleiste die tägliche Versorgung mit unverzichtbaren Produkten und Dienstleistungen - vom gesunden Frühstücksbrot über maßgefertigte Möbel bis hin zur Installation von digitaler Haustechnik. Außerdem ergänzte er: "Von den rund 38.000 Handwerksbetrieben in Niederbayern und der Oberpfalz stehen in den nächsten zehn Jahren bis zu 11.000 zur Übergabe an." Mit über 210.000 Beschäftigten und 16.000 Lehrlingen allein in Ostbayern bezeichnete er das Handwerk als "Herzstück des Mittelstands". Der Meistertitel stehe in diesem Zusammenhang für Qualität. "Dass aktuell die Wiedereinführung der Meisterpflicht für viele Handwerksberufe zur Debatte steht, ist absolut folgerichtig", so Haber. "Die Abschaffung der Meisterpflicht für 53 der 94 Handwerksberufe im Jahr 2004 hatte zur Folge, dass die Ausbildungsleistung in den betroffenen Gewerken erheblich zurückging." Der Meisterbrief garantiere zudem eine hohe Qualität, Verbraucherschutz und nachhaltiges Unternehmertum.

Handwerker gestalten die Zukunft

Jürgen Kilger, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, betonte wie wichtig die Meister für die Region seien. "Das Handwerk brummt, die Auftragslage ist sehr gut. Doch das ist natürlich nur der Fall, weil es Fachkräfte wie Sie gibt, die genau wissen, was zu tun ist." Auch Walter Strohmaier, Bundesobmann und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederbayern-Mitte, gratulierte den Meisterbesten und betonte die enge Verbundenheit mit der Handwerkswirtschaft. Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr äußerte seinen Stolz über die jährliche Feier in seiner Stadt. "Die Zukunft unserer Gesellschaft gestaltet das Handwerk. Sie sind Vorbilder und gemeinsam können Sie alles anpacken." Er ermutigte die Absolventen dazu, sich "mit ihrem Menschenverstand und ihren Handlungskompetenzen" in Gesellschaft und Politik einzubringen.

Die Auszeichnung der Meisterbesten fand im Vorfeld der alljährlichen zentralen Meisterfeier in der Straubinger Joseph-von-Fraunhofer-Halle statt, in der anschließend 1.010 Handwerker ihren Meisterbrief erhielten.

 Ansprechpartner

Hans Schmidt
Stv. Hauptgeschäftsführer

Tel. 0941 7965-104
Fax 0941 7965-103
hans.schmidt--at--hwkno.de



 Downloads



 Diashow

Ehrung der Meisterbesten 2019 (5)
Fotostudio Kraus

Ehrung der Meisterbesten

Alle Fotos der Veranstaltung können Sie direkt bei Fotostudio Kraus bestellen. Sie finden diese unter "Bestellshop - Öffentliche Galerien - HWK Meisterfeier 2019" .



 Weitere Informationen

www.hwkno.de/meisterfeier

Stv. Hauptgeschäftsführerer Hans Schmidt

Hans Schmidt

Stv. Hauptgeschäftsführer

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-104
Fax 0941 7965-103
hans.schmidt--at--hwkno.de