Archiv Pressemitteilungen Bildungszentrum Weiden

 
Betriebsführung aktuell in Weiden 2019

Freuten sich über die gelungene Austauschwoche: Die sechs tschechischen Auszubildenden mit der Übersetzerin Martina Košarová (6. v. li.), Fachlehrer Jan Vrátník (4. v. re.), Ausbilder Karl Winkler (3. v. re.), dem Direktor der Baufachschule Pilsen Miroslav Šteffek (2. v. re.) und dem Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (1. v. re.).

Teilnehmer aus der gesamten nördlichen Oberpfalz bereiteten sich im Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Weiden auf die Meisterprüfung im Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk vor. Der Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (1. v. re.) und die Ausbilder Harald Reiter (3. v. li.) und Sebastian Söllner (4. v. li.) wünschen den angehenden Meistern viel Glück für die Zukunft.

Eines ihrer Ziele ist es, mithilfe der Fördermittel die Attraktivität der Handwerksberufe zu steigern: Hans Schmidt, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht, Bildungsstaatssekretär Thomas Rachel, HWK-Vizepräsident Albert Vetterl und CSU-Landtagskandidat Dr. Stephan Oetzinger (v. li. n. re.).

In Weiden ehrte die Handwerkskammer ihre "Goldenen" Handwerksmeister.

Die 19 Teilnehmerinnen des Girls'Day in der Handwerkskammer in Weiden.

Wie eine gute Risikovorsorge Betrieb und Familie im Ernstfall schützen kann, darüber berichteten (v. l. n. r.) HWK-Geschäftsführer Alexander Stahl, HWK-Betriebsberater Josef Vogl, HWK-Präsident Dr. Georg Haber, Versicherungsberater Michael Jander und HWK-Rechtsberater Reinhard Gaber in Weiden.

Betriebsführung aktuell in Weiden

Schutz von Betrieb und Familie: Veranstaltungsreihe der Handwerkskammer liefert Tipps zur Risikovorsorge

Schutz von Betrieb und Familie: Die Veranstaltungsreihe der Handwerkskammer liefert Tipps zur Risikovorsorge.


Woche der Aus- und Weiterbildung

Woche der Aus- und Weiterbildung

Berufsinformationstag für Migranten im Bildungszentrum Weiden

Am 28. Februar 2018 fand im Bildungszentrum Weiden ein Berufsinformationstag im Rahmen der Woche der Aus- und Weiterbildung statt. 


Das Brandenburger Tor symbolisierte die Verknüpfung zwischen Ost und West: Die sechs tschechischen Maurerauszubildenden mit dem Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (1. v. li.), Schulleiter Miroslav Šteffek (2. v. li.), Lehrer Jan Fratnik (6. v. re.), Ausbilder Vitus Eichenseer (2. v. re.) und Übersetzerin Martina Koša¿ová (3. v. re.) waren stolz auf ihr eigens hergestelltes Sichtmauerwerk.

Freuten sich über den gelungenen Lehrlings-Austausch: Die sechs tschechischen Maurerauszubildenden mit dem Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (1. v. li.), Ausbilder Wodniak Ladislav (2. v. li.), Übersetzerin Marcela Vokacva (2. v. re.), und Ausbilder Tobias Lindner (1. v. re.).

Grenzübergreifende Lehrlingsunterweisung

Tschechische und deutsche Maurer lernen gemeinsam

Sechs tschechische Maurerauszubildende besuchten das Bildungszentrum in Weiden, um an der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung teil zu nehmen.


Freuten sich bei der Schlüsselübergabe über die Spende für die Handwerkskammer in Weiden (v. li. n. re.): Gebietsleiter After Sales der BMW AG Anton Herner, BMW-Pressereferent im Werk Regensburg Armin Marchsreiter, BMW-Pressechef in Regensburg Andreas Sauer, HWK-Vizepräsident Albert Vetterl, Bildungszentrumsleiter Tobias Knauer, Geschäftsführer Dietmar Burggraf vom BMW-Autohaus J. B. Lell, HWK-Bereichsleiter Wolfgang Reif, Geschäftsführer Guido Krentz vom BMW-Autohaus J. B. Lell und Ausbilder Kfz-Technik Sebastian Söllner von der Handwerkskammer.

Die Achtklässler freuten sich über spannende Tage in der Handwerkskammer zusammen mit ihrem Lehrer Günter Luber (letzte Reihe, 1. v. re.), Ausbilder Gerhard Weiß (letzte Reihe, 1. v. li.) sowie dem Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (1. Reihe, 1. v. li.).

Der Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (2. Reihe, 1. v. re.), Kursleiter Harald Reiter (1. Reihe, 1. v. li.) und Ausbilder Sebastian Söllner (2. Reihe, 1. v. li.) drücken den Teilnehmern die Daumen für ihre fachtheoretische Kfz-Meisterprüfung.

In 520 Unterrichtsstunden zum Kfz-Profi

Meisterkurs-Teilnehmer absolvieren fachtheoretische Prüfung

22 Teilnehmer absolvieren im Bildungszentrum in Weiden die fachtheoretische Kfz-Meisterprüfung.


Die Achtklässler freuten sich über spannende Tage in der Handwerkskammer zusammen mit der Schulleiterin der Lobkowitz-Realschule Irene Sebald (letzte Reihe, 2. v. re.), 2. Konrektorin Martina Fels (letzte Reihe, 1. v. li.), und dem Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (letzte Reihe, 1. v. re.).

Realschüler entdecken Handwerksberufe

Handwerkskammer in Weiden bietet Berufsorientierung

Die Achtklässler der Lobkowitz-Realschule sammelten erste handwerkliche Erfahrungen im Rahmen der Berufsorientierung in Weiden.


Responsives Webdesign ermöglicht eine bequeme Suche über Tablet und Smartphone.

Neues Kursportal ist online

Handwerkskammer erleichtert Suche nach idealer Weiterbildung

Schneller, gezielter, übersichtlicher: Das neue Online-Kursportal führt Weiterbildungsinteressierte mühelos zum idealen Kursangebot in ihrer Region.


Zimmerer-Ausbilder Josef Greiner erklärte den Schülerinnen unter anderem den richtigen Umgang mit der Handsäge.

Reibungslose Betriebsübergabe und Absicherung in der Rente: Darüber informierten in Weiden die Vertreter der Handwerkskammer (v. li. n. re.) Bereichsleiter Alexander Stahl, Betriebsberater Mario Göhring, Rechtsberater Reinhard Gaber, Vizepräsident Franz Greipl und Betriebsberater Josef Roider.

Lauschten interessiert den Ausführungen von Josef Hauer (5. v. li.): Der aktuelle Meisterkurs der Zimmerer mit Ausbilder Josef Greiner (4. v. li.) und dem Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer (6. v. li.).

1.535 Teile hölzerne Leidenschaft

Dachstuhlmodell der Amberger Martinskirche in Handwerkskammer Weiden ausgestellt

Das maßstabgetreue Dachstuhlmodell der mittelalterlichen Amberger Martinskirche ist derzeit im Bildungszentrum zu bewundern. Zimmerermeister Josef Hauser aus Parkstein hat es im Verhältnis 1:15 in seiner Werkstatt angefertigt.