Umweltpreis
©kalou1927 - stock.adobe.com
Im Umweltschutz liegt eine echte Chance: Erneuerbare Energien lohnen sich für den Betrieb, ihr Bau generiert dem Handwerk aber auch neue Aufträge.

WettbewerbUmweltpreis der Bayerischen Landesstiftung 2022

Die Bayerische Landesstiftung wird 2022 erneut einen Umweltpreis vergeben und hat das Bayerische Landesamt für Umwelt mit der Ausschreibung betraut.
Das Recht, Personen oder Gruppen für den Preis vorzuschlagen, steht bayerischen Institutionen und allen Bewohnerinnen und Bewohnern Bayerns zu.

Der Bayerische Umweltpreis ist mit 30.000 Euro dotiert. Er wird seit 1985 für praktische oder wissenschaftliche Leistungen vergeben, die in besonderem Maße zur Erhaltung und Verbesserung der Umwelt beitragen und einen engen Bezug zu Bayern haben.

Dies umfasst insbesondere:

  • Innovative Projekte im technischen Umweltschutz,
    z.B. der Abfallwirtschaft, der Wasserreinhaltung oder des Lärmschutzes
  • Neue, zukunftsorientierte Wege / Vorgehensweisen im Naturschutz oder in der Umweltbildung
  • Leistungen mit Bezug zum Klimaschutz, zur Umsetzung der Energiewende wie auch im Bereich des ökologisch nachhaltigen Wirtschaftens oder im Umweltmanagement

Privates ehrenamtliches Engagement für die Umwelt wird besonders gerne gesehen.

Der Bayerische Umweltpreis kann an Einzelpersonen oder an Gruppen, unabhängig von der Rechtsform, vergeben werden. 2021 konnten folgende Preisträger den Umweltpreis in Empfang nehmen:

  • bb-net Media GmbH für die Aufbereitung gebrauchter IT Produkte mit niedriger Recyclingquote
  • Paten der Nacht – Initiative zur Eindämmung der Lichtverschmutzung
  • Landesbund für Vogelschutz Bayern e. V. für das Projekt „Naturschwärmer generationsübergreifende, digitale Bildung trifft Natur und Nachhaltigkeit“

Nach einer fachlichen Sichtung am Bayerischen Landesamt für Umwelt werden die Bewerbungsvorschläge an die Bayerische Landesstiftung zur endgültigen Auswahl weitergeleitet.

Über die Entscheidung des Stiftungsrates der Bayerischen Landesstiftung werden die Vorschlagenden voraussichtlich im August benachrichtigt.





 Einsendeschluss

31. März 2022



 Unterlagen senden an

poststelle@lfu.bayern.de



 Dokumente



 Weitere Infos

Lfu Bayern

Landesstiftung Bayern



 Ansprechpartner

Raimund Schiebel
Beauftragter für Innovation und Technologie

Tel. 09431 885-304
Fax 09431885-285304
raimund.schiebel--at--hwkno.de



Schiebel Raimund Fotowerkstatt Gahr

Raimund Schiebel

Beauftragter für Innovation und Technologie

Charlottenhof 1
92421 Schwandorf
Tel. 09431 885-304
Fax 09431885-285304
raimund.schiebel--at--hwkno.de