Forderungsmanagement

Forderungsausfälle und säumige Zahler können Ihren Handwerksbetrieb in der Existenz gefährden.

Vermeiden Sie durch ein effektives Forderungsmanagement die Forderungsausfälle. Der Grund für unbezahlte Rechnungen kann in der Zahlungsunfähigkeit der Kunden liegen, aber auch andere Gründe (zum Beispiel fehlender Zahlungswille, unklare und späte Rechnungsstellung, unklare vertragliche Vereinbarungen) haben.

Für Sie als Handwerksbetrieb ist es wichtig, Ihre Forderungen effektiv einzutreiben. Ein aktives Forderungsmanagement beginnt schon im Vorfeld der Vertragsanbahnung mit der Bonitätsüberprüfung des Kunden und der klaren und beweisbaren Vertragsgestaltung. Eine zügige und prüfbare Rechnungsstellung sowie die Überwachung der Zahlungseingänge, sind ebenso wichtig wie ein effektives Mahnwesen. Nähere Informationen zum Forderungsmanagement können Sie unserer Broschüre entnehmen.

Mit dem gerichtlichen Mahnverfahren können Sie Ihre Forderungen einfach und kostengünstig geltend machen. Nähere Informationen zum gerichtlichen Mahnverfahren können Sie unserem Merkblatt entnehmen.

Weitere Informationen zum Thema Forderungsmanagement und unser kostenloses Forderungsmanagement-Paket mit einer Vielzahl an wichtigen Musterformularen und wertvollen Tipps erhalten Sie bei Claudia Kreuzer-Marks (Oberpfalz) und Markus Scholler (Niederbayern).

Unser Angebot „FaForIT“ unterstützt Sie im Bereich des Forderungsmanagements. Wir haben Rahmenverträge zu folgenden Dienstleistungen geschlossen:

Die Vorteile der Rahmenvereinbarung können Sie exklusiv als Mitgliedsbetrieb der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz nutzen.

Nähere Informationen zu den einzelnen Produkten erhalten Sie auch bei den Betriebsberatern Ihrer Handwerkskammer.

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld

Kundenlogin

Logo Imagekampagne Menü
Logo Einheitlicher Ansprechpartner
Certqua Siegel
Logo Zukunftswerkstatt - klein