Zimmerer feiern Kursabschluss "Vorarbeiter Holzbau und Bauen im Bestand".
HWK
Überreichten den frischgebackenen Vorarbeitern ihre Zeugnisse: Kursleiter Max Resch (1. v. li.), HWK-Vizepräsident Karl-Heinz Moser (2. v. li.), Armin Maier, Leiter des Bildungszentrums Pfarrkirchen (1. v. re.) und Anton Schiller, Bezirksvorsitzender Zimmererverband Niederbayern (2. v. re.).

Weiterbildung zum Vorarbeiter im Holzbau

Zertifizierte Bildungsstätte: Zimmerer feiern Kursabschluss

30. April 2019

Bauschäden, Holzkonstruktionen, Hallentragwerke, Personalführung und Werkstoffkunde - diese und viele weitere Kompetenzen können die neun Teilnehmer des Weiterbildungskurses "Vorarbeiter Holzbau und Bauen im Bestand" vorweisen. Das haben die Zimmerer mit dem Bestehen ihrer Prüfung im Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Pfarrkirchen eindrucksvoll bewiesen. Zum Abschluss des 225 Unterrichtsstunden umfassenden Kurses wurden im Haslinger Hof in Bad Füssing feierlich die Zeugnisse überreicht.

Neben dem Vizepräsidenten der Handwerkskammer Karl-Heinz Moser nahmen auch der Bezirksvorsitzende des Zimmererverbandes Niederbayern Anton Schiller, Bad Füssings erster Bürgermeister Alois Brunndobler, der erste Vorsitzende des Informationsdienstes Holz Xaver Hass, der Obermeister der Zimmerer-Innung Rottal-Inn Franz Hager, die Fachbereichsvorsitzende der Unternehmerfrauen Bayern Christine Schiller sowie Handwerkskammer-Bereichsleiter Wolfgang Reif und der Leiter des Bildungszentrums Armin Maier an der Abschlussfeier teil.

HWK-Vizepräsident Karl-Heinz Moser würdigte in seiner Laudatio die erfolgreichen Kursteilnehmer, "die sich mit großem Engagement weitergebildet haben und Verantwortung im Betrieb übernehmen wollen". Der Unternehmer eines Holzbaubetriebs aus Wittibreut war sich sicher, dass der Beruf Zimmerer beste Aufstiegs- und Zukunftschancen für die Teilnehmer bereithalte.

Im Rahmen der Feier wurde dem Bildungszentrum der Handwerkskammer in Pfarrkirchen die Anerkennung als Bildungsstätte von "Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes" bestätigt. In Kombination mit der bereits vorhandenen Zertifizierung sichert sie höchste Qualitätsstandards in der beruflichen Bildung.

Der Bezirksverbandsvorsitzende Anton Schiller betonte, dass durch diese Zertifizierung gewährleistet sei, dass in Pfarrkirchen Weiterbildungsmaßnahmen angeboten werden, mit denen die Zimmerer ihre beruflichen und persönlichen Kompetenzen entscheidend erweitern und diese sofort anwenden können. Der Leiter des Bildungszentrums Armin Maier lobte die reibungslose Kooperation zwischen Holzbau Deutschland und der Handwerkskammer und bezeichnete diese als "einzigartige Zusammenarbeit".

Die Weiterbildung zum Vorarbeiter vermittelt fachliche Kenntnisse in Theorie und Praxis und entspricht dem Rahmenlehrplan von Holzbau Deutschland. Die Themen Ausmitteln, Berechnen, Anreißen und Abbinden von Holz- und Dachkonstruktionen sowie Berechnen und Ausführen von Holztreppen werden auf Meisterniveau unterrichtet. Vorarbeiter sind in der Lage, den Betriebsinhaber sowohl auf der Baustelle als auch im Betrieb deutlich zu entlasten.



 Ansprechpartner

Armin Maier
Leiter Bildungszentrum

Tel. 0991 2506-222
Fax 0991 2506-290
armin.maier--at--hwkno.de



 Downloads



 Nächster Kurs

www.hwkno-bildung.de

16. Dezember 2019 bis 13. Februar 2020
in Pfarrkirchen

Maier Armin

Armin Maier

Leiter Bildungszentrum

Graflinger Straße 105
94469 Deggendorf
Tel. 0991 2506-222
Fax 0991 2506-290
armin.maier--at--hwkno.de