Katharina Teubl

Sturm-Katastrophe in den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau

Zimmerei-, Spenglerei- und Dachdecker-Betriebe aus ganz Ostbayern werden benötigt.

Für Betriebe:

Da bereits jetzt die heimischen Betriebe angesichts zahlreicher Anfragen auf Grund der Sturmschäden an der Kapazitätsgrenze arbeiten, sind Handwerksbetriebe aus ganz Ostbayern aufgerufen ihre Dienstleistungen anzubieten.

Sollten Sie als Zimmerei-, Spenglerei- und Dachdecker-Betriebe freie Kapazitäten haben, dann melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse handwerkerhilfe@landkreis-passau.de .





Für Betroffene:

Für Anfragen zur Sturm-Katastrophe hat das Landratsamt Passau ein Bürgertelefon eingerichtet:

0851-397 360

Außerdem hat die Stadt Waldkirchen eine Hotline eingerichtet, die für ihre Bürger durchgehend erreichbar ist:

08581 20225



Zimmerei-, Spenglerei- und Dachdecker-Betriebe können Sie auf der Handwerkersuche der Handwerkskammer finden. Gleichzeitig richtet der Landkreis unter www.landkreis-passau.de in den nächsten Tagen eine Übersicht ein.

Diese Angebote geben betroffenen Hausbesitzern lediglich eine Orientierung, eine Gewähr für die Leistungsfähigkeit der Betriebe kann nicht übernommen werden.

Für die vom Unwetter am 18. und 19. Auguste Betroffenen sollen verschiedene steuerliche Hilfsmaßnahmen gegeben werden. Details hierzu sind noch nicht bekannt, diese betreffen aber die Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Lohnsteuer. Wir empfehlen allen Betroffenen als erste Maßnahme die Schäden so gut wie möglich zu dokumentieren, um bei Versicherungen und eventuellen Förderungen Nachweise zu haben.



 Telefon-Hotlines:

0851-397 360 (Landkreis Passau)

08581 20225 (Stadt Waldkirchen)



 Informationen

Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Internetseiten des Landkreises Passau sowie des Landkreises Freyung-Grafenau .