Betriebsführung aktuell 2019 - Investitionen, Fachkräfte und Innovationen
Steffen Müller-Klenk
An zwölf Terminen erfahren Ostbayerns Handwerker, welche Fördermittel es für Handwerksbetriebe gibt.

Stabwechsel in der Betriebsberatung

Simon Wohner ist neuer Berater in Straubing

Hilfe in allen betrieblichen Lebenslagen bietet die Betriebsberatung der Handwerkskammer in Straubing. Anfang Januar hat nach fast 30 Jahren Rupert Spielbauer, der Betriebsberater der Handwerkskammer in Straubing, den Staffelstab an seinen Nachfolger übergeben. Simon Wohner übernimmt nahtlos den Service, den Spielbauer in den zurückliegenden Jahren den Handwerksbetrieben geboten hat. Der 27-jährige Bachelor-Absolvent ist seit Oktober bei der Handwerkskammer und nun Ansprechpartner für alle Existenzgründer im Handwerk und Handwerksbetriebe in Stadt Straubing, Landkreis Straubing-Bogen, Landkreis Dingolfing-Landau sowie Stadt Plattling.

Gerade bei Arbeitslosenquoten von rund zwei Prozent, sei das Thema "Fachkräfte finden und binden" für die Handwerksbetriebe ein zentrales Thema, weiß Wohner. Aber auch bei alltäglichen Herausforderungen im Betriebsgeschehen könne er die Betriebe unterstützen. "Ob es um die Finanzierung einer Betriebserweiterung geht, die Kalkulation von Stundenverrechnungssätzen oder die Neugestaltung des Marktauftritts - ich freue mich darauf, für die Betriebe da sein zu können." Zudem ist er Ansprechpartner für die Wirtschaftsnetzwerke in der Region.

Eine ganze Reihe an Themen könne er als "Generalist" selbst mit dem Betrieb besprechen. Sollte in einem Fall spezielles Know-how gefordert sein, greife er auf weitere Experten der Handwerkskammer oder ein bestehendes Beratungsnetzwerk zurück. "Für Existenzgründer im Handwerk und unsere Mitgliedsbetriebe sind diese Leistungen kostenfrei. Wir verstehen uns als neutraler Partner unserer Mitglieder", so der Berater. Wohner ist gebürtiger Straubinger und kennt die Gegebenheiten der Region sehr gut.



 Ansprechpartner