Die 19 Teilnehmerinnen des Girls'Day in der Handwerkskammer in Weiden.
HWK
Die 19 Teilnehmerinnen des Girls'Day in der Handwerkskammer in Weiden.

Schülerinnen erobern Werkstätten

19 Mädchen besuchen am Girls`Day die Handwerkskammer in Weiden

2. Mai 2018

Seit vielen Jahren ist er ein voller Erfolg - der bundesweite Girls‘ Day an dem sich jährlich zahlreiche Unternehmen und Organisationen beteiligen. Auch das Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Weiden nahm wieder daran teil und bot 19 Schülerinnen aus der Region wertvolle Einblicke in vermeintlich typische Männerberufe.

Nach einer Führung durch das Bildungszentrum durch Ausbildungsberater Michael Knauer erhielten die Mädchen praktische Einblicke in die Handwerksbereiche Maler- und Lackierer, Kfz-Technik, Bauen, Metalltechnik, Elektrotechnik sowie Schreiner und Zimmerer. Die Ausbilder der Handwerkskammer informierten die Mädchen zunächst über die grundlegenden Inhalte des jeweiligen Fachgebiets. Dann durften die Teilnehmerinnen selbst Hand anlegen. So setzten sie in der Bauhalle Stein auf Stein und lernten, wie man mit der Maurerkelle die richtige Menge Mörtel darauf verteilt. Im Holzbereich konstruierten und fertigten die Teilnehmerinnen aus dem rohen Brett ein Würfelspiel. In der Maler- und Lackiererwerkstatt konnten sich die Mädchen mit verschiedenen Flächengestaltungen ausprobieren während sie im Kfz-Bereich die Funktionsweise eines Verbrennungsmotors kennen lernten.

Mädchen stehen Jungs in nichts nach

Auch der Leiter des Bildungszentrums Tobias Knauer steht voll und ganz hinter der Idee des Girls‘ Day. "Das ist eine unserer schönsten Veranstaltungen. Viele Schülerinnen kommen dabei zum allerersten Mal mit Handwerk in Berührung", sagte Knauer. Er fände es schade, dass es nur schwer gelinge, die klassischen beruflichen Rollenbilder aufzubrechen. Schließlich seien Mädchen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich oft mindestens genauso gut wie Jungen.

In Ostbayern liegt der Anteil der weiblichen Auszubildenden im Handwerk derzeit bei rund 22 Prozent. Aktionen wie der Girls Day sollen dabei helfen, noch mehr Frauen für das Handwerk zu begeistern. Der Girls‘ Day fand inzwischen zum 18. Mal statt. Damit ist dieser Mädchenzukunftstag das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit.

 Ansprechpartner

Tobias Knauer
Leiter Bildungszentrum

Tel. 0961 48123-12
Fax 0961 48123-28612
tobias.knauer--at--hwkno.de



 Downloads



Knauer Tobias

Tobias Knauer

Leiter Bildungszentrum

Bernhard-Suttner-Straße 5
92637 Weiden
Tel. 0961 48123-12
Fax 0961 48123-28612
tobias.knauer--at--hwkno.de