Vor dem Richtspruch durch die verantwortlichen Handwerksmeister, bedankte sich Kammervizepräsident Karl-Heinz Moser bei allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf der Planungs- und Bauarbeiten.
HWK
Vor dem Richtspruch durch die verantwortlichen Handwerksmeister, bedankte sich Kammervizepräsident Karl-Heinz Moser bei allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf der Planungs- und Bauarbeiten.

Richtfest für neue Land- und Baumaschinenwerkstatt

Inbetriebnahme zum neuen Ausbildungsjahr

Das Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Landshut macht sich zukunftsfit. Nach nur zehn Monaten Bauzeit konnte anlässlich des fertigen Rohbaus der neuen Land- und Baumaschinenwerkstatt Richtfest gefeiert werden. Der Abbruch des alten Gebäudes und der größere Neubau wurden notwendig, weil sowohl die Nachfrage im Kurswesen als auch die Land- und Baumaschinen in den letzten Jahren stetig gewachsen waren.

Im Rahmen der Feierlichkeiten dankte Kammervizepräsident Karl-Heinz Moser den anwesenden Handwerkern und Planern "für ihre engagierte und professionelle Arbeit" und lud die Anwesenden im Anschluss zu einem Imbiss ein. Nicht nur der exakt eingehaltene Zeitplan war für Moser ein Grund zur Freude, sondern auch die Tatsache, dass die Bauarbeiten ohne Unfälle und Pannen durchgeführt werden konnten.

Mehr Platz für überbetriebliche Aus- und Weiterbildung

Künftig werden in den modernen Werkstätten die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung und der Meisterkurs für Land- und Baumaschinenmechatroniker sowie weitere technische Weiterbildungen stattfinden. Dort können Handwerker ihre Kompetenzen am praktischen Beispiel vertiefen, vom kleinen Aufsitzrasenmäher bis hin zu Baumaschinen und hochtechnisierten Traktoren. Auch für die fortschreitende Digitalisierung werden die Kursteilnehmer künftig gewappnet, etwa im Bereich GPS-Steuerungen, Sensorik oder Fahrerassistenzsysteme. "Unser Ziel ist, die Kursteilnehmer fachlich kompetent auf ihrem beruflichen Weg zu begleiten, vom Gesellen bis zum Meister", so Moser.

In Kürze werden die Innenräume des neuen Werkstattgebäudes ausgestaltet. Zum neuen Schuljahr im Herbst 2018 soll das Haus in Betrieb genommen werden. Der Neubau wird gefördert von der EU über den Freistaat Bayern und vom Bundesinstitut für Berufsbildung.

Die Mitglieder des Planungs- und Vergabeausschusses freute sich über die Fertigstellung des Rohbaus: (v.l.n.r.) Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Mitglied des Vorstands Klaus Loibl, Kammervizepräsident Karl-Heinz Moser und Kammervizepräsident Konrad Treitinger.
HWK
Die Mitglieder des Planungs- und Vergabeausschusses freute sich über die Fertigstellung des Rohbaus: (v.l.n.r.) Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Mitglied des Vorstands Klaus Loibl, Kammervizepräsident Karl-Heinz Moser und Kammervizepräsident Konrad Treitinger.

Leitner Inge

Inge Leitner

Abteilungsleiterin

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-225
Fax 0941 7965-221
inge.leitner--at--hwkno.de