Bei der Abschlussveranstaltung in der Handwerkskammer Regensburg überreichte Robert Hummel die Prämien an die drei Kursbesten.
HWK-Christian Wastl
Bei der Abschlussveranstaltung in der Handwerkskammer Regensburg überreichte Robert Hummel (1. Reihe 1. v. re.) von der Firma Schlagmann die Prämien an die drei Kursbesten (1. Reihe v. li. n. re.) Josef Hofmann, Josef Koller und Richard Lichtinger. Auch der Prüfungsausschuss freute sich mit den erfolgreichen Absolventen (2. Reihe v. li. n. re.): Thomas Schön, Manfred Surrer, Stefan Segerer, Johann Baumgärtner und Klaus Landstorfer.

Prämien für die drei besten Maurermeister

28 Meisterkursschüler legten Prüfung im Maurer- und Betonbauerhandwerk ab

18. Juni 2020

Für 28 Teilnehmer des Meisterkurses im Maurer- und Betonbauerhandwerk wurde es Mitte Juni ernst: Nach monatelanger Vorbereitung legten sie ihre Prüfung bei der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Regensburg ab. Und auch in diesem Jahr verlieh die Schlagmann-Edmüller Stiftung den drei besten Absolventen einen Förderpreis im Wert von jeweils bis zu 1.000 Euro, um die Nachwuchshandwerker zu motivieren und das Maurerhandwerk verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Ausbilder Christian Wastl und Kursleiter Johann Baumgärtner zeigten sich ebenfalls begeistert von den Leistungen ihrer Meisterschüler. In einer feierlichen Abschlussveranstaltung, die in diesem Jahr coronabedingt umgeplant werden musste und nicht wie die letzten Jahre im Jahn-Stadion in Regensburg stattfinden konnte, wurde der Förderpreis im Regensburger Bildungszentrum der Handwerkskammer verliehen. Zuvor absolvierten die Kursteilnehmer ihre Fachgespräche, die ein wichtiger Teil der Meisterprüfung sind.

Josef Hofmann, Zweitbester des Meisterkurses, freute sich über die Auszeichnung. Mit dem Meistertitel in der Hand sieht sich der 23-Jährige aus Furth im Wald im Oberpfälzer Landkreis Cham bestens für die Zukunft gewappnet und möchte damit später einmal den Schritt in die Selbstständigkeit wagen: "Ich konnte mir dank des Kurses jede Menge wertvolles Wissen aneignen und habe obendrauf noch neue Bekanntschaften gemacht, die mir beruflich und privat bestimmt viel nützen werden." Für ihn sei der Beruf des Maurers der Schönste der Welt: "Wir Maurer und Betonbauer errichten quasi Gebäude aus dem ‚Nichts‘ und verewigen uns damit für die Zukunft. Das macht mich sehr stolz."

In insgesamt 1.425 Unterrichtsstunden perfektionierten die Meisterkursteilnehmer im Vollzeitkurs nicht nur ihre praktischen Fertigkeiten beim Bauen von Mauerwerken und Schalungen, sondern auch das Entwerfen und Konstruieren von Gebäudeelementen und das richtige "Lesen" von Plänen. Bauphysik, Werkstoffkunde und Lasertechnik standen ebenfalls auf dem Stundenplan.





Wastl Christian Fotowerkstatt Gahr

Christian Wastl

Ausbilder Bau

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-177
Fax 0941 7965-168
christian.wastl--at--hwkno.de