Verwirklichten den Dialog zwischen Kunst und Handwerk (v. li. n. re.): Stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg Haber, Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler, Kurator Reiner R. Schmidt und Künstler Nicolas Martin-Beaumont.
Foto Graggo
Verwirklichten den Dialog zwischen Kunst und Handwerk (v. li. n. re.): Stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg Haber, Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler, Kurator Reiner R. Schmidt und Künstler Nicolas Martin-Beaumont.

Momentaufnahmen des Handwerks

Fotoausstellung gewährt Einblicke in Regensburger Werkstätten

14. März 2017

Glänzender Goldschmuck, designte Holzmöbel, kreative Wandgestaltungen - ist das Kunst oder Handwerk? Die Grenzen sind seit jeher fließend. Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen Kunst und Handwerk sowie zwischen Künstlern und Handwerkern zu fördern. Deshalb startete unter dem Leitmotiv "Dialog Kunst & Handwerk" eine bis 24. März andauernde Fotoausstellung mit dem Titel "Blick auf das Handwerk - Handwerk im Herzen von Regensburg" im Lehrsaalgebäude der Regensburger Handwerkskammer.

Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, betonte in seiner Eröffnungsrede, dass die Handwerkskammer Wert darauf lege, den Dialog zwischen Kunst und Handwerk zu fördern, "da sich beide Bereiche gegenseitig befruchten und sich trotz ihrer Unterschiede auf viele Gemeinsamkeiten besinnen können". Denn sowohl Handwerk als auch Kunst seien kulturbildende Kräfte.

Zur Eröffnung präsentierte der Künstler Nicolas Martin-Beaumont seine rund 60 Fotografien inklusive aufwendiger Videoinstallation zahlreichen Ehrengästen. Zuvor hatten ihm 18 Regensburger Handwerksbetriebe Zugang zu ihren Werkstätten gewährt und so die Bildmotive für die kunstvollen Schwarz-Weiß-Fotografien geboten. Vom Bürstenmacher über den Geigenbauer bis zum Friseursalon zeigt die Ausstellung eine große Bandbreite handwerklicher Gewerke. Mehrgenerationsbetriebe sind ebenso abgebildet wie Start-up-Unternehmen, traditionelles Handwerk genauso wie hochmoderne Techniken. Die Ausstellung belegt eindrucksvoll den großen Anteil des Handwerks an der Lebendigkeit der Regensburger Altstadt.

Diese war es auch, die den Künstler seit Jahren fasziniert und zum Projekt inspirierte. "Der Arbeit der Handwerker näher zu kommen, ist meiner Meinung nach für jeden wichtig", betonte der 28-Jährige. Spannend fand er vor allem "das Leben in den verschiedenen Betrieben zu entdecken und dabei von einer Welt in die nächste einzutauchen". Er hoffe, den Besuchern mit der Ausstellung einen Einblick in die traditionelle und moderne Handwerksarbeit geben zu können und die Menschen anzuregen, diese zu erhalten und Wert zu schätzen.

Tatkräftige Unterstützung erhielt die Kammer von Reiner R. Schmidt, der die Ausstellung als Kurator begleitete. Er lobte Beaumonts Blick für magische Momente in den Werkstätten. "Seine Bilder zeigen, dass hier ein echter Fotokünstler am Werk war. Der Betrachter sollte genau hinschauen und vor jedem Bild etwas verweilen", so der Kurator. Die Gesamtheit der Fotografien bezeichnete er als Liebeserklärung an das Handwerk und die Regensburger Altstadt.

Bereits zum dritten Mal bringt die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Handwerk und Kunst in einer Ausstellung zusammen. Weitere Projekte unter dem Motto "Dialog Kunst & Handwerk" sind schon in Planung.



 Ansprechpartner

Inge Leitner
Abteilungsleiterin

Tel. 0941 7965-225
Fax 0941 7965-221
inge.leitner--at--hwkno.de



 Downloads



 Informationen

Interessierte können die Fotoausstellung "Blick auf das Handwerk - Handwerk im Herzen von Regensburg" bis 24. März besuchen.

Montag bis Freitag
9:00 bis 17:00 Uhr

Der Eintritt ist kostenlos.

Inge Leitner

Abteilungsleiterin

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-225
Fax 0941 7965-221
inge.leitner--at--hwkno.de