Ludwig Rechenmacher engagiert sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit Bayerns und Tschechiens.
Centrum Bavaria Bohemia
Über seine beruflichen Pflichten hinaus engagiert sich Ludwig Rechenmacher für die erfolgreiche Zusammenarbeit Bayerns und Tschechiens.

Ludwig Rechenmacher erhält Brückenbauerpreis

Grenzüberschreitendes Engagement gewürdigt

Für seine Verdienste um die Entwicklung eines gemeinsamen Wirtschaftsraums von Ostbayern und Tschechien wurde der ehemalige Leiter der Außenwirtschaftsabteilung der Handwerkskammer, Ludwig Rechenmacher, vom Bavaria Bohemia e.V. mit dem Preis "Brückenbauer | Stavitel mostů" ausgezeichnet.

Initiator der Marienbader Gespräche

Rechenmacher begleitete die Zusammenarbeit beider Grenzregionen weit über seine beruflichen Pflichten hinaus. Auch heute noch engagiert er sich, unter anderem als Geschäftsführer des Gewerberats der Handwerkskammer, für die Förderung des ostbayerischen Handwerks und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Tschechien. Den Auftakt für eine Reihe grenzübergreifender Kooperationsprojekte setzte er, indem er ein HWK-Büro in Pilsen gründete. 2008 initiierte Rechenmacher die Marienbader Gespräche, eine wertvolle Plattform zum Austausch zwischen zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft, Behörden und Institutionen beider Länder. Sein Interesse für das Nachbarland Tschechien ging seit jeher weit über die wirtschaftliche Zusammenarbeit hinaus - auch Geschichte, Sprache und Mentalität wollte er verstehen. Dieser Einsatz wurde nun mit dem Brückenbauerpreis honoriert.

Preisträger praktizieren Europa

"Die Preisträger praktizieren ‚Europa‘ bewusst in ihrem Beruf und im privaten Umfeld", würdigte die Präsidentin der Euregio Egrensis, Birgit Seelbinder, die Preisträger. Der Oberbürgermeister der Stadt Pilsen, Martin Baxa, betonte, wie wichtig das Kennenlernen und das Verständnis der Kultur und Geschichte anderer Gesellschaften aktuell, vor dem Hintergrund wiederkehrender nationalistischer Tendenzen, sei. Er dankte sowohl den Preisträgern als auch dem Centrum Bavaria Bohemia in seiner Funktion als Brücke zwischen Bayern und Tschechien für die Bemühungen und das Engagement.

Neben Rechenmacher gehörten noch der Künstler und Kulturakteur Vladimír Líbal, das deutsch-tschechische Pfarrerehepaar Cordula Winter-Chamrád und Petr Chamrád, die Literaturwissenschaftlerin und Autorin Kateřina Kovačková und der Pascherverein Schönseer Land e.V. zu den Preisträgern. Die Auszeichnung "Brückenbauer|stavitel mostů" wird seit 2007 für vorbildliches, beispielhaftes und wegweisendes Engagement zur Vertiefung der guten Nachbarschaft verliehen.

 Weitere Informationen

Marienbader Gespräche