HWK

Lieferungen und Handwerksleistungen in Österreich

Mit dem 1. Januar 2017 ist ein neues Gesetz in Kraft getreten, welches verschiedene Neuerungen mit sich bringt.

Bereits seit einiger Zeit sind in Österreich verstärkte Kontrollen durch die Finanzpolizei zu beobachten. Deshalb möchten wir unsere Betriebe über die neuesten Änderungen zum Liefern nach und Leisten in Österreich informieren.

Mit dem 1. Januar 2017 tritt ein neues Gesetz in Kraft, welches unter anderem diese Neuerungen mit sich bringt:

  • Verschärfung der Strafbestimmungen bei Zuwiderhandlungen sowie Anhebung der drohenden Bußgeldern
  • Erleichterung: Meldung der entsendeten Mitarbeiter unmittelbar vor Arbeitsaufnahme reicht ab jetzt aus; Die bisherige Wochenfrist entfällt;
  • Nachweis über die Lohneinstufung der entsendeten Mitarbeiter (Einordnung in die österreichischen Kollektivverträge)
  • Die Haftung des General- oder Subunternehmers bei Umgehungsgeschäften werden ausgeweitet

 Sämtliche bisherigen Meldepflichten bezüglich der Entsendung von Mitarbeitern (ZKO3) bleiben bestehen.

Hierzu haben wir auch unseren Leitfaden zu „ Lieferungen und Handwerksleistungen in Österreich “ mit bestem Wissen aktualisiert.



 Wichtig:

Um hohe Bußgelder zu vermeiden, raten wir Ihnen dringend, unbedingt immer auf eine äußerst sorgfältige Führung aller notwendigen Unterlagen, die Sie in Österreich benötigen, zu achten.

Bitte beachten Sie hierfür auch, dass die Beschaffung mancher Dokumente Zeit in Anspruch nimmt und es somit in Ihrem Sinne ist, sich zeitnah um diese zu kümmern.

 Download



 Ansprechpartner

Unsere Außenwirtschaftsberatung unterstützt Sie gerne vor Ihrem geplanten Auftrag in Österreich und hilft Ihnen bei Ihren Fragen:

Katharina Wierer
Referentin Außenwirtschaftsberatung

Tel. 0941 7965-217
Fax 0941 7965-281217
katharina.wierer--at--hwkno.de

Wierer Katharina

Katharina Wierer

Referentin Außenwirtschaftsberatung

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-217
Fax 0941 7965-281217
katharina.wierer--at--hwkno.de