Imagekampagne Was hast du heute gemacht
handwerk.de

Imagekampagne für das deutsche Handwerk

Wenn Handwerker Pralinen mit dem 3-D-Drucker drucken, auf der Baustelle als erstes Tablett und Drohne aus ihrem "Werkzeugkoffer" holen und heute in Japan und morgen schon in Kanada arbeiten - ist das dann noch Handwerk? Das Handwerk ist smarter, digitaler und internationaler als man denkt. Handwerkerinnen und Handwerker von heute sind mutig und unkonventionell, probieren Neues aus und sind zukunftsgewandt.

Um dieses Bild in den Köpfen der Menschen zu verankern, steht die Imagekampagne des Handwerks 2019 ganz im Zeichen von Modernität. Mit der Frage "Ist das noch Handwerk?" ruft die Kampagne dazu auf, über das Handwerk nachzudenken und dieses neu zu entdecken. Auf Plakaten, in Spots für TV und Internet und in den sozialen Medien zeigen Kampagnenbotschafter wie innovativ und zukunftsgewandt ihr Handwerk ist. Digitalisierung, Internationalität, Selbstverwirklichung und Diversität - das alles gibt’s im Handwerk.

Fünf Kampagnenbotschafter stehen mit ihrem individuellen Werdegang und ihren persönlichen Geschichten beispielhaft für die vielfältigen Aspekte von Modernität im Handwerk. Auf Plakaten, in Film und auf Social Media geben sie die Antwort auf die Frage "Ist das noch Handwerk?". Sie zeigen, wie modern und überraschend anders das Handwerk ist.

Es gibt viele weitere innovative und leidenschaftliche Handwerkerinnen und Handwerker - und auch diese sollen Teil der Imagekampagne 2019 werden. Dafür sind Online- und Social-Media-Aktionen über das Jahr hinweg geplant.

Das Handwerk hat als Wirtschafts- und Gesellschaftsbereich ein eigenständiges Profil. Es steht für inhabergeführte Betriebe, für qualifizierte Fachkräfte, für Engagement in der Ausbildung, für Kundennähe und für Verantwortungsbewusstsein. Kurz gesagt: Das Handwerk ist die Wirtschaftsmacht von nebenan. Die fast eine Million Betriebe und ihre rund 4,8 Millionen Beschäftigten haben ein Recht darauf, mit diesem eigenständigen Profil öffentliche Anerkennung zu finden. Deshalb wurde die Imagekampagne für das deutsche Handwerk ins Leben gerufen. 



Newsletter zur Imagekampagne

Unter dem Motto #einfachmachen will das Handwerk Jugendliche ermutigen, sich auszuprobieren und auf Betriebe zuzugehen, um beispielweise mit Hilfe eines Praktikums herauszufinden, welcher Beruf zu ihnen passt. Entscheidend ist in diesem Zusammenhang auch die Bereitschaft der Betriebe, Jugendliche mit offenen Armen zu empfangen. Daher richtet sich der Kampagnenappell #einfachmachen auch an sie: Betriebe sind die entscheidende Anlaufstelle für junge Menschen. Der Startpunkt für eine Zukunft im Handwerk.

Deshalb gibt es jetzt ein neues Informationsangebot der Handwerkskampagne, das sich an Betriebe richtet. Die "Infos für Betriebe" stellen den Betrieben Strategie, Erscheinungsbild, Instrumente und Anwendungsmöglichkeiten der Imagekampagne vor und zeigen Möglichkeiten, wie sich Betriebe an der Kampagne beteiligen können.

Technische Produktdesignerin Anzeige schlank
handwerk.de



Wenn auch Sie das spezielle Informationsangebot für Betriebe regelmäßig lesen möchten, melden Sie sich  für den Newsletter an. Der elektronische Newsletter erscheint fünf Mal pro Jahr.

Teaserbild Infos für Betriebe
www.handwerk.de

Anmeldung

Anmeldung zum Newsletter



 Informationen

Weitere Informationen unter www.handwerk.de .



Wie die Kampagne Betriebe bei der Lehrlingssuche unterstützt, zeigt dieser Film.


Clip ansehen:





Brandl Alexander Fotowerkstatt Gahr
Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-115
Fax 0941 7965-214
alexander.brandl--at--hwkno.de