Tobias Knauer (1. Reihe, 1. v. li.) gratulierte zusammen mit den Ausbildern Josef Renghart (4. Reihe, 2. v. li.) und Matthias Ertl (4. Reihe, 1. v. re.), Stefanie Bauer von der Agentur für Arbeit Amberg (3. Reihe, Mitte) und Ralf Doschat vom Jobcenter Amberg (4. Reihe, 1. v. li.) den Umschülern zum Feinwerkmechaniker zur bestandenen Prüfung.
Tobias Knauer (1. Reihe, 1. v. li.) gratulierte zusammen mit den Ausbildern Josef Renghart (4. Reihe, 2. v. li.) und Matthias Ertl (4. Reihe, 1. v. re.), Stefanie Bauer von der Agentur für Arbeit Amberg (3. Reihe, Mitte) und Ralf Doschat vom Jobcenter Amberg (4. Reihe, 1. v. li.) den Umschülern zum Feinwerkmechaniker zur bestandenen Prüfung.

Feinwerkmechaniker starten neu ins Berufsleben

Acht Umschüler erhalten Gesellenbrief

1. August 2018

"Sie haben mehr als einen Schulabschluss erreicht. Sie haben einen neuen Beruf abgeschlossen, einen Meilenstein in ihrem Leben geschafft", beglückwünschte Tobias Knauer, Leiter des Bildungszentrums der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Amberg, die Absolventen des Umschulungskurses zum Feinwerkmechaniker. Kursbester wurde Wladislaw Mantel aus Amberg, die restlichen Teilnehmer ernteten ebenfalls großes Lob. "Einen so guten Lehrgang hatten wir schon lange nicht mehr", berichtete Knauer.

 Von September 2016 bis Juli 2018 setzten sich die sechs Männer und zwei Frauen in 3.500 Unterrichtsstunden intensiv mit dem Werkstoff Metall auseinander. Drehen, Bohren, Fräsen und die vier gängigsten Schweißverfahren Gas, E-Hand, WIG und MAG gehörten ebenfalls zu den Kursinhalten. "Feinwerkmechaniker ist ein vielseitiger Beruf", erklärte Knauer. "Mit der Zusatzausbildung zur CNC-Fachkraft sind sie ein technischer Allrounder."

 Auch Stefanie Bauer, Teamleiterin der Arbeitsvermittlung der Agentur für Arbeit Amberg, und Ralf Doschat, stellvertretender Geschäftsführer und Bereichsleiter der Arbeitsvermittlung des Jobcenters Amberg, gratulierten den Gesellen zur erbrachten Leistung. "Es war sicher kein einfacher Schritt, nochmal eine Ausbildung zu beginnen und mit dem Lernen neu anzufangen", lobte Bauer das Engagement und Durchhaltevermögen der Kursteilnehmer.

 Feinwerkmechaniker sind begehrte Fachkräfte. "Der Gesellenbrief ist ihre Eintrittskarte in ein erfülltes Berufsleben", so Knauer. "In ihrem Beruf gleicht kein Tag dem anderen, ihre Tätigkeit entwickelt sich ständig weiter." Zum Abschluss wünschte er den Absolventen, dass sie das Lernen nie aufgeben und weiterhin viel Spaß und Freude am Handwerk haben.

 

Erfolgreiche Absolventen der Umschulung Feinwerkmechaniker:

  • Özlem Dalgic, 92224 Amberg
  • Denis Fröse, 92237 Sulzbach-Rosenberg
  • Alexander Frost, 92224 Amberg
  • Alexander Günther, 92245 Kümmersbruck
  • Wladislaw Mantel, 92224 Amberg
  • Leo Milchert, 92284 Poppenricht
  • Mathias Nitzbon, 92245 Kümmersbruck
  • Kerstin Winkler, 92224 Amberg

 

 Ansprechpartner

Tobias Knauer
Leiter Bildungszentrum

Tel. 09621 6020-0
Fax 09621 6020-141
tobias.knauer--at--hwkno.de



 Dokumente



 Nächster Kurs

24. September 2018 bis 8. September 2020

Knauer Tobias

Tobias Knauer

Leiter Bildungszentrum

Fuggerstraße 16-18
92224 Amberg
Tel. 09621 6020-0
Fax 09621 6020-141
tobias.knauer--at--hwkno.de