Organisator und HWK-Berater Christian Zweck (1. v. re.) und Vertreter des Kooperationspartners Otto Suhner GmbH führten durch das vielfältige Praxisprogramm, zu dem auch die Bandsägemaschine "MEBAswing 320 G-Hss" gehörte.
Foto Kraus
Organisator und HWK-Berater Christian Zweck (1. v. re.) und Vertreter des Kooperationspartners Otto Suhner GmbH führten durch das vielfältige Praxisprogramm, zu dem auch die Bandsägemaschine "MEBAswing 320 G-Hss" gehörte.

Expertenvorträge und Praxisstationen für Metallbauer

Handwerkskammer veranstaltet Infotag in Weiden

12. März 2020

Beim "Handwerkertag 2020" im Bildungszentrum der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz in Weiden drehte sich alles um Metall. Rund 80 Metallbauer aus der Region waren auf Einladung von Handwerkskammer und dem Maschinenbauunternehmen Otto Suhner GmbH gekommen, um innovative Formen der Oberflächenbearbeitung kennenzulernen, moderne Maschinen zur Metallbearbeitung zu testen und sich bei Expertenvorträgen zu informieren.

Hoher Praxisbezug bei ausstellenden Firmen

Die siebenstündige Veranstaltung gliederte sich in ein ganztägiges Praxisprogramm und zwei Fachvorträge. Das Praxisprogramm gestalteten die drei Aussteller Otto Suhner GmbH aus Baden-Württemberg, Meba Metall-Bandsägemaschinen GmbH aus Baden-Württemberg und Viering-Werkzeuge Maschinen GmbH aus dem Landkreis Ansbach. Großen Wert legten die Aussteller auf möglichst reale Bedingungen, in denen sich die Teilnehmer ausprobieren konnten. Die Praxisstationen beschäftigten sich unter anderem mit der Oberflächenbearbeitung verschiedener Metalle mit Handschleifmaschinen und Schleifmitteln, der Trennung von Metallen durch Sägen, Bohren und Gewindeschneiden und der richtigen Handhabung von Edelstahl, um dessen nichtrostende Eigenschaft zu erhalten.

Fachkundige Beratung durch Experten

Um letzteres drehte sich auch der Fachvortrag "Damit Edelstahl rostfrei bleibt" von Dr. Hans-Peter Wilbert von der Informationsstelle Edelstahl Rostfrei. Die Quintessenz des Experten war, dass Edelstähle sehr viele Vorteile haben, die andere Metalle nur über besondere Verarbeitung erreichen können. Allerdings ist auf vieles zu achten damit er seine Haupteigenschaft, die Korrosionsbeständigkeit, nicht verliert. Einsatzort, schweißtechnische Verarbeitung oder auch Oberflächenbehandlung sind nur ein paar Faktoren die ein Metallbauer im Auge haben muss. Ein weiterer Vortrag hatte die "Schweißtechnische Verarbeitung von Chrom-Nickel-Stählen" im Fokus. Referent Dipl.Ing.(FH), EWE Roland Latteier vom Latteier Ingenieurbüro für Schweißtechnik in Unterfranken erklärte, wie sich Edelstähle beim Schweißen verhalten, welche Verfahren die geeignetsten sind und wie Schweißnähte nachgearbeitet werden können, damit der Korrosionsschutz nicht verloren geht. Latteier zeigte anhand einiger Beispiele gängige Schadensfälle und präsentierte Präventivmaßnahmen.

 Handwerkskammer berät ganzjährig kostenlos

Der federführende Organisator Christian Zweck, Beauftragter für Innovation und Technologie der Handwerkskammer zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung. Es sei schön zu sehen, dass Metallbaubetriebe ein reges Interesse an praxisorientierten Lösungen haben. "Besonders die Kombination aus Praxis und Fachtheorie kam gut an", resümiert Zweck. Handwerker aus Ostbayern, die sich Beratung zu ähnlichen oder anderen handwerksrelevanten Themen wünschen, können sich jederzeit kostenlos an die Berater der Handwerkskammer wenden.

An Praxisstationen konnten die teilnehmenden Metallbauer unter realen Bedingungen Schleifmaschinen, Bohrer und Sägen testen.
Foto Kraus
An Praxisstationen konnten die teilnehmenden Metallbauer unter realen Bedingungen Schleifmaschinen, Bohrer und Sägen testen.

Zweck Christian Fotowerkstatt Gahr

Christian Zweck

BIT-Berater

Charlottenhof 1
92421 Schwandorf
Tel. 09431 885-100
Fax 09431 885-285100
christian.zweck--at--hwkno.de