Mindestlohn
Markus Mainka - Fotolia.com

Erhöhung des Mindestlohns 2020

Ab 1. Januar 2020 erhöht sich der Mindestlohn auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde.

Hinweis:

In einigen Handwerken gelten tarifliche Mindestlöhne. Diese Mindestlohntarifverträge sind zum Teil  gemäß Tarifvertragsgesetz, Arbeitnehmerentsendegesetz oder Arbeitnehmerüberlassungsgesetz für allgemeinverbindlich erklärt worden und sind dann für alle unter ihren Geltungsbereich fallenden Arbeitgeber und Arbeitnehmer bindend.

Bitte informieren Sie sich bei uns, ob ein Mindestlohntarifvertrag auf Sie Anwendung findet.



2018 hat die Mindestlohnkommission über die zweite Anpassung der Höhe des gesetzlichen Mindestlohns seit dessen Einführung im Jahr 2015 entschieden. Die Anpassung sollte dabei in zwei Schritten erfolgen:

Der Mindestlohn stieg zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro brutto je Zeitstunde.
Ab 1. Januar 2020 wird der Mindestlohn nun auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde angehoben.

Die stufenweise Erhöhung des Mindestlohns soll dazu dienen, die Lohnkostensteigerungen für die betroffenen Betriebe auf zwei Schritte tragfähig zu verteilen. Dabei wurden für die erste Stufe der Erhöhung die Tarifentwicklungen der Jahre 2016 und 2017 und für die zweite Stufe der Erhöhung nun zum 1. Januar 2020 die Tarifabschlüsse des ersten Halbjahres 2018 berücksichtigt.

 Ansprechpartner

Gabriele Moser
Rechtsassessorin

Tel. 0941 7965-227
Fax 0941 7965-281227
gabriele.moser--at--hwkno.de

Reinhard Gaber
Rechtsberater

Tel. 0941 7965-190
Fax 0941 7965-198
reinhard.gaber--at--hwkno.de



Beschluss

Der Mindestlohn wird ab 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde angehoben.

Gaber Reinhard Fotowerkstatt Gahr

Reinhard Gaber

Rechtsberater

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-190
Fax 0941 7965-198
reinhard.gaber--at--hwkno.de

Moser Gabriele Fotowerkstatt Gahr

Gabriele Moser

Rechtsassessorin

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-227
Fax 0941 7965-281227
gabriele.moser--at--hwkno.de