19 junge Handwerksmeister wurden im Kreise der Vertreter der Handwerkskammer für ihre hervorragenden Leistungen in der Meisterprüfung geehrt. Kammerpräsident Dr. Georg Haber (3. Reihe, 1. v. li.) und Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler (2. Reihe, 1. v. re.) überreichten eine Ehrenurkunde samt Medaille an sie. Auch gratulierten die Vizepräsidenten Albert Vetterl (3. Reihe, 2. v. li.), Franz Greipl (4. Reihe, 1. v. li.) und Richard Hettmann (4. Reihe, 2. v. li.) sowie zahlreiche Ehrengäste.
Fotostudio Kraus
19 junge Handwerksmeister wurden im Kreise der Vertreter der Handwerkskammer für ihre hervorragenden Leistungen in der Meisterprüfung geehrt. Kammerpräsident Dr. Georg Haber (3. Reihe, 1. v. li.) und Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler (2. Reihe, 1. v. re.) überreichten eine Ehrenurkunde samt Medaille an sie. Auch gratulierten die Vizepräsidenten Albert Vetterl (3. Reihe, 2. v. li.), Franz Greipl (4. Reihe, 1. v. li.) und Richard Hettmann (4. Reihe, 2. v. li.) sowie zahlreiche Ehrengäste.

Ehrung für Handwerks besten Nachwuchs

Handwerkskammer übergibt Urkunden an Meisterbeste in Straubing

5. Mai 2017

Für ihre Spitzenleistungen in der Meisterprüfung ehrte die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz heute 19 junge Handwerksmeister des Jahrgangs 2016/2017 im Sparkassensaal in Straubing mit einer Ehrenurkunde samt Medaille. "Sie haben Ihre Meisterprüfungen als Beste in Ihrem jeweiligen Beruf absolviert", zollte der Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Dr. Georg Haber den Absolventen seinen Respekt. Um den acht Meisterinnen und elf Meistern zu gratulieren, kamen auch zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Politik.

Meister bilden Elite

"Sie sind das beste Beispiel dafür, wie man im Handwerk mit dualer Ausbildung und Weiterbildung einen tollen Karriereweg einschlagen kann", so Haber weiter. Mittlerweile befinde sich der Meisterabschluss im Deutschen Qualifikationsrahmen auf gleicher Stufe wie der Bachelor. Das sei ein immenser Fortschritt, um die Leistungen im Handwerk anzuerkennen. "Die Nachwuchshandwerker haben attraktive und innovative Berufe gelernt, mit denen Sie sich auf die Zukunft freuen können. Die Chancen von Menschen mit beruflicher Bildung sind ähnlich gut wie die von Hochschulabsolventen."

Entscheidung für geschätzten Wirtschaftsbereich

"Jeder braucht Sie, jeder schätzt Ihre Produkte und Dienstleistungen", so der Kammerpräsident an die Meisterbesten gewandt. "Eine aktuelle Umfrage der Gesellschaft für Konsum-, Markt- und Absatzforschung e. V. (GfK-Verein) belegt, dass 85 Prozent der Deutschen dem Handwerk vertrauen." Damit liegt der Wirtschaftsbereich an der Spitze. Eine große Chance für die jungen Handwerker sehe er außerdem in der Übernahme bestehender Betriebe: Etwa 11.000 stehen in den nächsten zehn Jahren in Ostbayern zur Übergabe an. Mit über 200.000 Beschäftigten und 16.000 Lehrlingen allein in Ostbayern sei das Handwerk das "Herzstück des Mittelstands". Der Meistertitel sei dabei der Garant für Qualität. In diesem Zusammenhang bat er die Anwesenden, künftig verstärkt für die Aus- und Weiterbildung im Handwerk zu werben.

Wertvolle Berufswahl - persönlich und für die Region

Auch Hausherr Walter Strohmaier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Niederbayern-Mitte, gratulierte den Meisterbesten. "Sie sind jetzt schon Champions League-Sieger und haben mit dem Meisterabschluss die beste Basis für Ihre berufliche Zukunft geschaffen." Allein, dass sein Haus 60 Prozent der Kredite an den Mittelstand vergebe, zeige die tiefe Verwurzelung des Handwerks in der Region. Ebenso Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr begrüßte die Absolventen in der "traditionellen Meisterstadt" Straubing. "Das Handwerk dient der Gemeinschaft in unglaublicher Weise." Beispielhaft nannte er den Brand des Rathauses im vergangenen November. Beim Wiederaufbau sei Kreativität und Leistungsfähigkeit gefragt. "Das kann nur das Handwerk, da hilft keine Lösung von der Stange." Deshalb erachte er es für wichtig, in der gesellschaftlichen Debatte für diesen Berufsweg zu werben und junge Menschen für das Handwerk zu begeistern.

Die Auszeichnung der Meisterbesten fand im Vorfeld der alljährlichen zentralen Meisterfeier in der Straubinger Joseph-von-Fraunhofer-Halle statt, in der anschließend 1.041 Absolventen ihren Meisterbrief erhielten.

Hans Schmidt

Stv. Hauptgeschäftsführer

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-104
Fax 0941 7965-103
hans.schmidt--at--hwkno.de