40 Jahre im Einsatz für die niederbayerische Wirtschaft: (v.li.n.re.) Klaus Jocham, Abteilungsleiter Betriebsberatung, Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger und Präsident Dr. Georg Haber überreichten Wirtschaftsförderer Wolfgang Maier (2. v.re.) die silberne Verdienstmedaille der Handwerkskammer.
HWK
40 Jahre im Einsatz für die niederbayerische Wirtschaft: (v.li.n.re.) Klaus Jocham, Abteilungsleiter Betriebsberatung, Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger und Präsident Dr. Georg Haber überreichten Wirtschaftsförderer Wolfgang Maier (2. v.re.) die silberne Verdienstmedaille der Handwerkskammer.

Ehrung für besonderes Engagement

Ruhestand für Wirtschaftsförderer Wolfgang Maier

Vier Jahrzehnte lang hat sich Wolfgang Maier als Wirtschaftsförderer, bei der Regierung von Niederbayern angesiedelt, um die Belange des Handwerks angenommen. Das einstige Armenhaus des Freistaates hat sich während seiner beruflichen Laufbahn zu einer Spitzenregion entwickelt. Daran hatte Wolfgang Maier aus Altdorf seinen Anteil. Nach 40 Jahren intensiven Engagements für die Wirtschaft in der Region beginnt für ihn nun der Ruhestand. Um seine Leistung zu würdigen, ehrte die Handwerkskammer ihn mit einer Medaille in Silber samt Ehrenurkunde "für besondere Verdienste um das ostbayerische Handwerk".

HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, HWK-Präsident Dr. Georg Haber und Klaus Jocham, HWK-Abteilungsleiter, übergaben in Regensburg die Auszeichnung. "Sie sind ein wahrer Freund des Handwerks und der Region und haben sich zu einem gefragten Ratgeber etabliert, der nicht nur rein nach Schema gearbeitet hat, sondern dem der Betrieb und dessen Erfolg am Herzen lag", so Haber in seiner Laudatio. Maier betonte, wie wichtig es ihm war, Wirtschaftsförderung als "Gesamtpaket" zu sehen. Maier trat 1987 bei der Regierung ein und leitete 20 Jahre lang das Sachgebiet 20.