virus, corona, coronavirus, covid-19, banner, infection, flu, viral, china, microbiology, biology, science, epidemiology, envirologic, pandemian, background, contagion, danger, warning, sars, hiv, microscopic, asian, germs, medicine, aids, macro, explore, hepatitis, microbe, health, lethal, three-dimensional, pneumonia, respiratory, illustration
Mike Fouque - stock.adobe.com

Coronavirus

Informationen zur Ausgangsbeschränkung

Mit Erklärung des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder wird in Bayern ab dem 21.03.2020 00:00 Uhr eine Ausgangsbeschränkung für vorläufig zwei Wochen verhängt. Dies hat weitreichende Einschränkungen zur Folge, es gibt nur wenige Ausnahmen. So müssen beispielsweise künftig auch Friseurgeschäfte geschlossen werden, ebenso wie Baumärkte und Gartencenter. Auch die Gastronomieunternehmen müssen schließen, ausgenommen davon sind to-go-Angebote und drive-in-Angebote.  

Ausführung von Arbeiten

Viele Unternehmen sorgen sich derzeit wegen eventueller behördlicher Einschränkungen für ihren Betrieb und wenden sich an verschiedene Stellen, um mit einer Bescheinigung als „systemrelevantes“ Unternehmen oder „Teil der kritischen Infrastruktur“ vorzubeugen. Das Bayerische Wirtschaftsministerium weist darauf hin, dass es das nicht bedarf und eine Bescheinigung nicht nötig ist. Abgesehen von den in der Rechtsverordnung der Staatsregierung vom 27.03.2020 genannten Bereichen gibt es keine gezielten Einschränkungen von Produktions-, Leistungs- und Lieferprozessen. Es  ist daher nicht vorgesehen, solche Bescheinigungen ohne Rechtswirkung auszustellen. Auch für die Beschäftigten sind keine „Berechtigungsscheine“ notwendig. Die von der Staatsregierung erlassenen Ausgangsbeschränkungen erlauben das Verlassen der eigenen Wohnung zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten. Der Weg zur Arbeit ist nicht untersagt und dienstliche Fahrten sind erlaubt.

Öffnungszeiten Bäcker, Metzger und Konditoren

Bäckereien und Konditoreien dürfen an Sonn- und Feiertagen zu den drei Stunden, die sie nach bisheriger Rechtslage schon immer öffnen durften, zusätzlich ihre Geschäfte von 12:00 bis 18:00 Uhr offenhalten. Weiterhin wurden die Ladenöffnungszeiten zur Versorgung der Bevölkerung an Werktagen von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr ausgeweitet. Diese Allgemeinverfügung zur Ausweitung der Öffnungszeiten wurde bis 19.04.2020 verlängert.

Allerdings gilt eine Einschränkung für die Osterfeiertage. Abweichend von der Erweiterung der Öffnungszeiten darf am Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag nicht nach diesen verlängerten Zeiten geöffnet werden. Es gelten nur die allgemeinen Bestimmungen zum Ladenschluss, nach denen am Karfreitag und Ostersonntag drei Stunden geöffnet sein darf. Bitte beachten Sie hier aber die örtlichen Regelungen Ihres Landkreises bzw. Ihrer Gemeinde zu eventuell vorgegeben Zeitrahmen. Am Ostermontag ist keine Öffnung möglich.

Auch Metzger dürfen an Sonn- und Feiertagen ihre Geschäfte von 12:00 bis 18:00 Uhr und an Werktagen von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr offenhalten. An den Osterfeiertagen ist generell keine Öffnung möglich.



Weitere Informationen finden Sie auch unter www.hwkno.de/corona.