Praktischer Leistungswettbewerb Landesentscheid in Bamberg
Frank Wunderatsch
18 Gesellen aus Ostbayern haben bayernweit überzeugt. Es gratulierten: Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT) Franz Xaver Peteranderl (1. Reihe, 1.v.li.), Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Dr. Georg Haber (1. Reihe, 2.v.re.) und Albert Vetterl, Vizepräsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz (1. Reihe, 1.v.re.).

Bayerns beste Nachwuchs-Handwerker ausgezeichnet

18 Landessieger kommen aus Niederbayern und der Oberpfalz.

29. Oktober 2018

106 Landessieger sind beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Bayernebene in Bamberg ausgezeichnet worden. Unter den Gewinnern sind auch 18 junge Handwerker aus Niederbayern und der Oberpfalz. "Sie sind die besten Nachwuchstalente, die wir in Bayern haben", lobte der Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT), Franz Xaver Peteranderl, "wir sind stolz darauf, dass Sie sich für uns entschieden haben und heute Teil der Wirtschaftsmacht Handwerk sind." Auch der Präsident der Handwerkskammer Dr. Georg Haber und der Vizepräsident der Handwerkskammer Albert Vetterl gratulierten den Landessiegern aus Ostbayern persönlich zu ihren Spitzenleistungen.

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wird seit dem Jahr 1951 in rund 120 verschiedenen Berufen ausgetragen und gilt als eine Art "Olympiade der dualen Ausbildung im Handwerk". Die Landessieger wurden entweder "live" bei einer Arbeitsprobe, durch die Bewertung ihres Gesellenstückes oder durch die Prüfung vor einem überregionalen Ausschuss ermittelt.

Peteranderl rief die jungen Handwerker auf, ihrem Wirtschaftsbereich treu zu bleiben. Vor ihnen liege ein spannendes Berufsleben: "Auf Sie warten neue Arbeitswelten, Techniken und Materialien." Auch für Landessieger sei es sinnvoll, sich beispielsweise zum Meister fortzubilden. "Der Meisterbrief ist die perfekte Basis für die Selbstständigkeit. Meister sind gefragte Fach- und Führungskräfte und anerkannte Ausbilder", betonte der BHT-Präsident.

Für die bayerischen Gewinner steht nun noch die letzte Stufe des Wettbewerbs auf Bundesebene an:
Am 1. Dezember 2018 werden in Berlin die besten Gesellen Deutschlands gekürt.

 

Krenner Veronika

Veronika Kutnik

Referentin

Nikolastraße 10
94032 Passau
Tel. 0851 5301-125
Fax 0851 5301-281125
veronika.kutnik--at--hwkno.de