niyazz-Fotolia.com

Änderung im Mehrwertsteuergesetz der Schweiz

Weitreichende Änderung tritt zum 1. Januar 2018 in Kraft.

Ab 1. Januar 2018 tritt die Änderung im Schweizer Mehrwertsteuergesetz in Kraft. Ab Anfang nächsten Jahres werden ausländische Unternehmen in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig, falls ihr Weltumsatz (dazu zählen also auch die deutschen Umsätze) mindestens 100.000 CHF beträgt. Dies führt dazu, dass nur sehr wenige Kleinstunternehmen, die einen Weltumsatz unter 100.000 CHF erzielen, von der Mehrwertsteuerpflicht befreit bleiben.

Das heißt, fast alle Betriebe, die in der Schweiz tätig sind, werden in der Schweiz auch mehrwertsteuerpflichtig und müssen Steuererklärungen abgeben.

Sie müssen sich dann unaufgefordert, innerhalb von 30 Tagen, nach Beginn der Steuerpflicht*

  • bei der schweizerischen Steuerverwaltung anmelden
  • einen Fiskalvertreter bestimmen
  • eine Sicherheitsleistung erbringen (Bankbürgschaft bei einer in der Schweiz ansässigen Bank oder durch Bareinzahlung auf das Konto der schweizerischen Steuerverwaltung)
  • in der Regel vierteljährliche Steuerabrechnungen einreichen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Schweizer Geschäftsaufträge zu überprüfen. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.



 Ansprechpartner

Katharina Wierer
Referentin Außenwirtschaftsberatung

Tel. 0941 7965-217
Fax 0941 7965-281217
katharina.wierer--at--hwkno.de



 Weiterführende Informationen

Handelskammer Deutschland Schweiz

Medienmitteilung der Schweizer Behörden zur Gesetzesänderung



*Wichtiger Hinweis

Die Pflicht (Mehrwert-)Steuern abzuführen hängt in der Schweiz von mehreren Faktoren ab: Sie richtet sich unter anderem nach der Art Ihres Auftrages. Im Handwerksbereich werden durch die oben genannten Änderungen vor allem folgende Leistungen betroffen: Warenlieferungen mit Montageleistungen, reine Montageleistungen sowie Dienstleistungen für Kunden in der Schweiz (wie beispielsweise Werbung und Beratungsleistungen).

Die Abgrenzung der Steuerpflicht ist eine komplizierte Frage, bei der man jedes Detail in Betracht ziehen muss. Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt die Steuerpflicht in Rücksprache mit einem Steuerberater zu prüfen.





Die Handelskammer Deutschland Schweiz hat die wesentlichen Änderungen sehr gut zusammengefasst und dabei auch kurz umrissen, wann die Steuerpflicht entsteht. Sie finden diese Informationen unter folgenden Links:

Wichtige Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht Teil 1

 Wichtige Änderungen im Schweizer Mehrwertsteuerrecht Teil 2

Beachtenswerte Informationen rund um Ihren Auftrag in der Schweiz finden Sie zum Beispiel auch im Merkblatt Bau und Montageleistungen in der Schweiz (PDF) unserer Kollegen aus Baden-Württemberg. Dieser ist unter anderem auf der Homepage der Handwerkskammer Freiburg kostenlos abrufbar.



Wierer Katharina

Katharina Wierer

Referentin Außenwirtschaftsberatung

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-217
Fax 0941 7965-281217
katharina.wierer--at--hwkno.de